Unser Freiwilligen-Team

Giorgio

Seniorvolontär – Westschweiz

Das erste Mal, als ich die Magie eines Wunsches selbst erfahren habe, war ein Tag nach der Geburt meiner Tochter. Es war der Wunsch eines vierjährigen Mädchens, das Krebs hatte und sich in einer Erholungsphase nach einer Operation und einer intensiven Chemotherapie befand. Wir sind ganz früh am Morgen in einem Heissluftballon im Berner Oberland in die Luft gestiegen. Es war ein unvergesslicher Tag.

Für Make-A-Wish als freiwilliger Helfer zu sein, bedeutet, dass wir einen glücklichen Moment mit einer aussergewöhnlichen Familie verbringen. An dieser Erfahrung – auch wenn sie nur kurz ist – teilzuhaben, ist ein Privileg.

Désirée

Seniorvolontärin – Tessin

Désirée hat als Journalistin viel Erfahrung in der Kommunikation.

Sie liebt Kinder – vor allem auch solche, die benachteiligt sind. Désirée ist glücklich, dass sie zusammen mit dem Make-A-Wish Team Herzenswünsche erfüllen und den Kindern Freude und Lachen schenken kann.

Paul

Volontär Deutschschweiz

Für mich bedeutet das Ehrenamt für Make-A-Wish, Zeit zu schenken und mit beizutragen einem Kind das Lächeln aufs Gesicht zurückzuzaubern und etwas Magie in eine meist schwierige Realität zu bringen.

Pauline

Seniorvolontärin – Deutschschweiz

Früher arbeitete ich als Pädiatrie Krankenschwester in London und ich erachte es als Privileg, für Make-A-Wish als freiwillige Helferin im Einsatz zu sein. Die Freude und das Glück bei der Erfüllung eines Wunsches können für das Kind und seine Familie eine konstante und motivierende Verbesserung in den schwierigen Momenten bedeuten.

Wenn ich Zeugin bin von dem Kinderlachen und ihre Tapferkeit sehe, verstehe ich was Make-A-Wish will. Menschlichkeit in bester Form. Ich bin stolz Teil von Make-A-Wish zu sein.

Ursula

ehrenamtliche Übersetzerin

Seit 2004 bin ich für Make-A-Wish als ehrenamtliche Übersetzerin tätig und seither für fast alle deutschen Texte verantwortlich. So bin ich bei jedem Wunsch ein klein wenig dabei und freue mich über die schönen und bewegenden Geschichten einer Wunscherfüllung. Kinder sind unser höchstes Gut; einem Kind ein glückliches Lachen ins Gesicht zu zaubern, das Allerschönste.

Vittoria

ehrenamtliche Übersetzerin

Es ist für mich ein Privileg, als freiwillige Helferin für Make-A-Wish zu arbeiten. Nachdem ich die wunderbaren Geschichten der Wunscherfüllungen gelesen und verstanden hatte, dass genau diese Erlebnisse entscheidend für die Kinder sind, habe ich den starken Wunsch verspürt, ebenfalls dazu beizutragen, dass ein Kind sein Lachen zurückfindet.

Irene

Seniorvolontärin – Westschweiz

Das Ehrenamt für Make-A-Wish Foundation bedeutet für mich, den Kindern und ihren Familien Freude und Hoffnung zu geben und auf die unschätzbare Unterstützung eines tollen Teams zählen zu dürfen.

Danke für alles, was bis heute erreicht werden konnte, für die Wünsche und zukünftigen Projekte, die Erlebnisse und Erfahrungen, welche unser Leben bereichern.

Jean-Pierre

Seniorvolontär Westschweiz

Ich habe das Privileg, seit vielen Jahren mit dem wunderbaren Make-A-Wish Team Wünsche zu erfüllen. Es ist mir immer eine grosse Freude, den Wunsch jedes Kindes so magisch und originell wie möglich zu erfüllen. Ehrenamtlichkeit hat eine grosse Tradition in meiner Familie und ich glaube fest an die Lebensfreude, die diesen mutigen und aussergewöhnlichen Kindern ein Lächeln schenkt.

Mylène

Seniorvolontärin – Romandie

Der Satz «Erzähl mir von deinem Wunsch» ist einfach, aber allein durch das Sagen gibt er dem Kind sein Lächeln zurück. Sich die Zeit zu nehmen, ihm in die Augen zu schauen und zu sehen, wie Sterne darin aufleuchten, und wie dieses Leuchten sein Gesicht am Tag der Wunscherfüllung erhellt, das sind die grossartigen Momente für uns Freiwillige bei Make-A-Wish. Ich bin stolz, Teil des Teams zu sein.

Folake

Volontärin – Westschweiz

Für Make-A-Wish zu arbeiten ist meine eigene kleine Art, wie ich die Welt für ein Kind etwas schöner machen kann. Ich unterstütze die Projekte von Make-A-Wish sehr gerne und ich stolz, dass ich zu einer wichtigen Aufgabe beitrage.

Nadia

Freiwillige

Ob ich Rosen verkaufe, einen Reiseplan erstelle oder die Familie an ihrer Wunscherfüllung begleite – all dies kann Make-A-Wish helfen, den Wunsch eines kranken Kindes zu erfüllen. Die Freiwilligenarbeit bei Make-A-Wish ist die lohnendste Erfahrung meines Lebens.